Qualitätsmanagement

Effizienzsteigerung durch ein passendes QM-System 
- wir helfen Ihnen dabei!

QM - Erfahrungsaustausch 19./20.11.2012

Vier Kollegen aus St.Petersburg und Moskau kamen an den zwei o.g. Tagen zu einem Erfahrungsaustausch mit den Experten für den Aufbau eines QMS gemäß ISO 9001 und der Laborakkreditierung nach DIN EN ISO 17025 in die IGMHS. Im Abschlussgespräch formulierte Herr Dr. Groß von der GSI-SLV Baltikum GmbH die erreichte Zielstellung des Treffens als erfolgreiche Annäherung der historisch bedingten unterschiedlichen Herangehensweisen an die Implementierung eines QMS.

Problemstellung

Mit der DIN EN ISO 9001:2008 steht eine Norm zur Verfügung, welche die Mindestanforderungen an ein prozessorientiertes Qualitätsmanagementsystem (QMS) festlegt. Für viele Unternehmen ist die Arbeit nach einem QMS die Möglichkeit, betriebliche Abläufe zu optimieren, Schnittstellen zu definieren und damit Verantwortlichkeiten eindeutig zu benennen. Dies alles dient dem Ziel, die Produkte /Dienstleistungen zu erbringen, die den Kundenerwartungen entsprechen. Durch eine Zertifizierung kann durch eine unabhängige Institution bestätigt  werden, dass das QMS den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008 entspricht. Das Zertifikat wird zeitlich begrenzt (für 3 Jahre) ausgestellt, kann aber nach einer erneuten Auditierung (Re-Zertifizierung) verlängert werden. 

inhaltliche Fragestellungen

Ein Qualitätsmanagementsystem aufzubauen bedeutet, die Unternehmensprozesse zu benennen und deren Abläufe sowie Schnittstellen zu anderen Prozessen zu definieren. Der kontinuierliche Verbesserungsprozess ist ein wesentlicher QM-Gedanke. Wir unterstützen unsere Kunden von der Ist-Analyse der Unternehmensprozesse über den Aufbau bis hin zur begleitenden Einführung eines QMS nach den ganz individuellen Kundenwünschen. Auch Schulungen zum Thema QMS werden durch uns (auch inhouse) durchgeführt.

Anwendungsgebiete

Unternehmen des Stahl-, Maschinen- und Anlagenbaues, Ingenieurbüros 

Impressum