Korrosionsschaden an einem gebogenen Profilblech für Fassadenverkleidungen

PE-beschichtetes Dünnblech aus einer Aluminiumlegierung EN AW 300511 H44

Im zweiten Foto sind parallel zur Biegekante verlaufende helle Anrisse zu erkennen. Im oberen Elementverteilungsbild sieht man, dass das chemische Hauptelement der PE-Beschichtung, Kohlenstoff (C, blau im Bild) nicht durchgängig auf der Profiloberfläche vorhanden ist. In den Anrissen und daneben liegt das Hauptelement der unter der Beschichtung befindlichen Legierung, Aluminium (Al, rot im Bild) 

Im dritten REM-Bild ist die geschädigte, z.T. aufgebrochene PE-Schicht auf dem Dünnblech im Querschliff durch das gebogene Profil zu sehen. Unter der PE-Schicht erscheint der korrodierte Bereich dunkelgrau, die ungeschädigte Al-Legierung hellgrau.

Im unteren Elementverteilungsbild sieht man, dass das chemische Hauptelement der unter der Beschichtung befindlichen Legierung, Aluminium (Al, rot im Bild) erscheint und tiefe Mulden mit Aluminiumoxid sich im Verlaufe der Schädigung durch Korrosion gebildet haben (im Bild grün erscheinend).

Zurück zur Übersicht
Impressum Datenschutzerklärung